Singvögel von Kay Bojesen

Singvögel aus dem Innenhof des Familienhauses von Kay Bojesen

Der hauseigene Innenhof der Bojesen Familie „Bella Vista“, nahe des Bellevues im Norden Kopenhagens, war stets ein begrünter, mit Weidezäunen umgebener Garten, in dem prächtige Blumen und zwitschernde Vögel zuhause waren. Es besteht kein Zweifel daran, dass dieser Zaubergarten eine einflussreiche Inspirationsquelle für Kay Bojesens Entwürfe der „singing birds“ war, die er in den 50er Jahren entwarf und durch fröhliche, handbemalte Farben zum Leben erweckte.

Kay Bojesen war genauso farbenfroh in seiner Arbeit, wie auch in seiner Persönlichkeit. Dies wurde dem Designhaus Rosendahl schnell klar, als sie durch das Familien-Fotoalbum der Bojesens blätterten und den gefiederten Schatz entdeckten.

Denn jeder einzelne Singvogel von Kay Bojesen steht stellvertretend für ein Familienmitglied des Designers. Vom Enkelkind bis zum Großvater sind alle namentlich vertreten.

Bereits mit bloßem Auge lässt sich erkennen, dass Ruth, Pop, Otto, Kay, Peter, Ernst, Sunshine und Alfred zur Tierfamilie Kay Bojesens gehören. Alle acht Vögel haben diesen unverkennbaren klaren, modernen Ausdruck, frei von überflüssigen Details.

 

 

Bestellformular